Laternenkrippe
Laternenkrippe

 

Laternenkrpppe
Laternenkrippe

 Laternenkrippe

 

Herzlich willkommen auf meiner Homepage.

Hier stelle ich euch mein liebstes Hobby, den Krippenbau,vor. Bei meheren meiner Krippen handelt es sich nicht um solche, wie man sich eine Krippe normalerweise vorstellt, sondern um mechanische Krippen. Seit 2002 baue ich sie nun, mit vielen elektromechanischen Funktionen. Bei Krippenausstellungen sind sie immer wieder ein Anziehungspunkt. Oft regen sie auch zu Diskussionen an. Interessant ist es, wenn man sich hier etwas abseits stellt und als scheinbar Unbeteiligter die verschiedenen Meinungen verfolgt. Da hört man Fragen wie zum Beispiel :Gab es zu Christi Geburt schon ein Mühlrad und eine Glocke. Der vom Wasserrad angetriebene Schmiedehammer scheint auch eine Erfindung einer späteren Epoche zu sein. Bei meinen Krippen soll auch mehr der lustige Aspekt und nicht der Geschichtsunterricht im Vodergrund stehen. So stelle ich schon mal einen Spielzeugtraktor hinein. Oder ich setze einen zeitunglesenden Geist in das Holzklohäuschen. Dies brachte die Krippe auch schon in die Zeitung. Schließlich fragte sich der Journalist warum ich ausgerechnet das Neumarkter Tagblatt für diesen Scherz benutzte. In die Krippe baute ich auch schon einen Münzautomaten ein. Aufgestellet im Möbelhof in Parsberg und im Donaueinkaufszentrum in Regensburg spielte sie Geld für die Kinderklinik KUNO in Regensburg ein. Nun seht euch meine Homepage weiter an. Vieleicht schreibt ihr auch ein paar Zeilen ins Gästebuch. So schwer es mir auch fällt, aber aus Platzgründen werde ich mich auch immer wieder von einer Krippe trennen. Will jemand eine Krippe erwerben, so kontaktiert mich unter der Adresse: bastlfreund@arcor.de oder sucht in ebay Kleinanzeigen. 

Geschichte des Krippenbaus 

Nach der Überlieferung war es der heilige Franziskus, der im Jahre 1223 als erster die Idee einer plastischen Darstellung der Weihnachtsgeschichte um Christi Geburt verwirklichte. Erst viel später jedoch, gegen Ende des 17. und im 18. Jahrhundert, wurde die Weihnachtskrippe als eigentliche Rekonstruktion des grossen Ereignisses, die realistisch und zugleich phantasievoll war. Die Kunst der Weihnachtskrippe entwickelte sich besonders in Neapel (hier befindet sich auch eine bedeutende Krippensammlung)unter Einbezug von Elementen aus der Bildhauerkunst, der Architektur und der Volkskunde, und mit der Schaffung von wunderschönen Hirten (so hießen die Statuetten) durch berühmte Statuettenhersteller (figurinai)

 
4236

 

 

 

 

alpenländische Krippe
Zeitungsausschnitt 13.12.2013